Important news

• Auslagerung der operativen Dispatchingtätigkeiten der AGGM zum 1. April 2019

• AGGM Kundenbefragung 2018

• Sektorkopplung und Netzinfrastrukturplan

• Bescheid LFP & KNEP

Good to know

• Ankündigung CCT-Termine

• Grafik

Sehr geehrte Damen und Herren, wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre mit dem AGGM Newsletter!

Important news

Auslagerung der operativen Dispatchingtätigkeiten der AGGM zum 1. April 2019

Die bereits im AGGM Newsletter 2018/03 angekündigte Auslagerung der operativen Dispatchingtätigkeiten der AGGM in ihrer Rolle als Verteilergebietsmanager (VGM) an den Dienstleister Gas Connect Austria (GCA) wird plangemäß zum 1. April 2019 vollzogen werden.

Experten der AGGM sowie der Gas Connect Austria waren in den letzten Monaten bereits mit sehr vielen Marktpartnern persönlich in Kontakt, um die entsprechenden Umstellungsarbeiten vorzubereiten und zeitgerecht durchzuführen.

 

Nachstehend sind die wesentlichen Änderungen für Bilanzgruppenverantwortliche (BGV) und Versorger ab 1. April 2019 noch einmal zusammengefasst:

 

⯈ Nominierungs- und Fahrplanmanagement in den Verteilergebieten 

• Alle Fahrpläne an den VGM sind von den BGV an GCA zu senden.

• Bitte beachten Sie, dass gemäß den geltenden Marktregeln ab 1.4.2019 (unabhängig von der Dienstleistungserbringung durch GCA) Fahrpläne nur mehr im Format Edig@s-XML über den Kommunikationsweg AS4 ausgetauscht werden können. Die hierfür erforderlichen Umstellungen wurden mit den betroffenen BGV bereits begonnen bzw. abgeschlossen.

• Alle Fahrplanbestätigungen sowie Allokationen vom VGM an die BGV werden von GCA versendet.

• Die Umstellung der Fahrplankommunikation auf den AS4-Kommunikationsweg der GCA wird mit jedem BGV bereits vor dem 1.4.2019 bilateral von den Experten der GCA und der AGGM durchgeführt und begleitet. In der Übergangsphase erfolgt dann eine interne Weiterleitung der Fahrpläne zwischen GCA und AGGM. Dadurch wird ein fixer zeitgleicher Umstellungszeitpunkt für alle BGV vermieden.


⯈ Web-Nominierung: ist über eine webbasierte Plattform der GCA möglich
⯈ 24/7-Kontakt zu Fragen der Fahrplankommunikation
GCA - Commercial Dispatching (+43 1 27500-88470, commercial.dispatching@gasconnect.at)
⯈ SLP-Verbrauchsprognosen an BGV und Versorger: werden von GCA versendet; Kontakt zur Einrichtung: slp@gasconnect.at
⯈ Messwerte von Großabnehmern an Versorger: werden von GCA versendet
 2nd Level Support zu allen ausgelagerten operativen Dispatchingtätigkeiten der AGGM 

DI Wolfgang Weilguny (+43 1 27560-28860, wolfgang.weilguny@aggm.at)

Systembetreiber (wie Netzbetreiber, Speicherunternehmen, Produzenten, Bilanzgruppenkoordinatoren und der Betreiber des virtuellen Handelspunktes) werden zusätzlich auch noch individuell über die für sie relevanten Änderungen informiert.

AGGM Kundenbefragung 2018

Im Herbst 2018 hat AGGM eine Kundenzufriedenheitsbefragung durchgeführt. Zielsetzung der Befragung war die Ermittlung der aktuellen Kundenzufriedenheit in Bezug auf die angebotenen Dienstleistungen und Services des Unternehmens, um weitere Optimierungs- und Verbesserungspotenziale aus Sicht des Marktes zu erhalten.

 

Die Kundenzufriedenheit ist im Vergleich zu den Vorjahren auf einer Skala von 1 – 5, mit einem erzielten Mittelwert von 1,6, auf hohem Niveau erhalten geblieben. Punkten konnte AGGM vor allem in den Bereichen Informationsauskunft, Versorgungssicherheit und Fahrplan- und Nominierungsmanagement. AGGM wird als technisch und beraterisch kompetent eingestuft. Hervorgehoben wurden insbesondere die Bedeutung der Themen „Weiterentwicklung des Marktmodells“ und das „neue Bilanzierungsmodell“, aber auch AGGM’s Rolle hinsichtlich „Zurechtfinden und Reduktion der Komplexität des Marktmodells“ sowie die Bereitstellung „hoher Datenqualität“. Um die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Marktteilnehmern fortzuführen, wird AGGM im Jahre 2019 mehrere Schwerpunkte setzen, die die Weiterentwicklung der genannten Themenstellungen positiv unterstützen werden.

 

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wurde auf der Website der AGGM veröffentlicht.

Sektorkopplung und Netzinfrastrukturplan

Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Ziele der Klima- und Energiestrategie #mission 2030 der Bundesregierung sowie der internationalen und europäischen Klimaziele in Richtung Dekarbonisierung und einer bilanziell 100%igen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen steht die Energiewirtschaft vor großen Herausforderungen. Es wird nur dann gelingen, den Anteil erneuerbarer Energie im Energiemix im erforderlichen Ausmaß zu erhöhen, wenn das Potential erneuerbarer Gase sowie der Sektorkopplung genutzt wird. Die Gasinfrastruktur bietet in Kombination mit Power-to-Gas die entscheidende Energiewendeinfrastruktur, um erneuerbaren Strom im großen Maßstab sektorübergreifend nutzbar zu machen. Bei der Erstellung der Gas-Infrastrukturpläne (Langfristige Planung und Koordinierter Netzentwicklungsplan) wird AGGM daher diese Entwicklungen berücksichtigen, um damit eine Basis für eine effiziente Kopplung des Strom- und Gassektors sowie für die Integration von Biogasanlagen in die bestehende Gasinfrastruktur liefern. Die gemeinsame Betrachtung und eine abgestimmte, auf die bestmögliche Nutzung erneuerbarer Energie ausgelegte Netzentwicklung im Gas – und Strombereich müssen daher Gegenstand des auch im österreichischen Energie- und Klimaplan angeführten integrierten Netzentwicklungsplans (iNIP) sein. Sektorkopplung und die damit verbundene zielgerichtete Netzentwicklung sind aus Sicht der AGGM Voraussetzung und notwendiges Element des Wandels zu einem weitgehend dekarbonisierten Energiesystem, das den Ansprüchen der Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit genügt.

Bescheid LFP & KNEP

Mit den Bescheiden vom 20.12.2018 hat die E-Control die Langfristigen Planung 2018 sowie den Koordinierten Netzentwicklungsplan 2018 genehmigt.

Die genehmigte Gas-Infrastrukturpläne sind auf der Website der AGGM veröffentlicht (LFP 18 , KNEP 18).

---

Good to know

Neue Termine für AGGM Competence Center Trainings

Das Angebot zum erfolgreichen und von den Marktteilnehmern gut angenommenen AGGM Competence Center Training (CCT) wird 2019 erweitert. Nunmehr werden CCTs zusätzlich auch in Kooperation und zeitlich abgestimmt mit dem Central European Gas Hub (CEGH) angeboten.

Diese Kurse bieten einen umfassenden Überblick über den österreichischen Gasmarkt, um die Rollen der verschiedenen Stakeholder und die regulatorischen Rahmenbedingungen für den Handel auf dem österreichischen Gasmarkt zu klären.

 

Einsteiger erhalten einen guten Überblick über den österreichischen Gasmarkt und bestehende Marktteilnehmer eine großartige Gelegenheit, ihr Wissen über die aktuelle Marktsituation und Regulierung zu verbessern.

 

⯈  AGGM Competence Center Training 

27. Mai 2019 in deutscher Sprache
10. Oktober 2019 in deutscher Sprache
7. November 2019 in deutscher Sprache

 

 

 

⯈ AGGM Competence Center Training in Kooperation mit CEGH (nur in Kombination buchbar)

4.+5. April 2019 in englischer Sprache
25.+26. April 2019      in deutscher Sprache

 

 

⯈ AGGM Competence Center Inhousetraining in Ihrem Unternehmen 

Weitere Informationen sowie Details zur Anmeldung finden Sie auf der AGGM Website.

 

(Bildrechte: GCA)

Grafik

Trotz eines im Vergleich zu den Vorjahren niedrigeren Füllstands vor den Winterquartalen 2018/19 bewegt sich der aktuelle Speicherfüllstand im Marktgebiet-Ost mittlerweile über den Werten der letzten Jahre. Die jeweiligen Speicherstände der Gasspeicher im Marktgebiet-Ost finden Sie auf der AGGM-Plattform.

Falls Sie sich von diesem Service abmelden wollen, wenden Sie sich bitte an AGGM Austrian Gas Grid Management AG.UNSUBSCRIBE logo
© 2019 AGGM Austrian Gas Grid Management AG - Impressum